Mit dem neuen Mehrheitseigner Havas will DAA sein Geschäftsmodell weiter internationalisieren. Seit dem Einstieg bei AMO Global 2016 hat das Unternehmen nach eigenen Angaben den Anteil grenzüberschreitender Aufträge an den Mandaten insgesamt deutlich erhöht.


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.