Bier-Etat für Hamburger Agentur :
Honey gewinnt Carlsberg

Das Honey-Team um Stefan Setzkorn holt sich den Etat von Carlsberg und wirbt hierzulande mit dem dänischen Schauspieler Mads Mikkelsen für die Biermarke.

Text: Petra Schwegler

Erfolg für die Kreativen von Honey: Die Hamburger Agentur konnte sich nach einem mehrstufigen Pitch um den deutschen Etat der internationalen Biermarke Carlsberg durchsetzen. Seit Jahresbeginn bereits verantwortet die Content-Campaigning-Agentur die Gesamtkommunikation der Biermarke für den deutschen Markt. Der Etat umfasst Content, Klassik, Digital, PR & Social Media. Zuletzt hatten die Hamburger von Drehmoment den Etat inne.

Die im Oktober 2016 als Joint Venture von Kolle Rebbe und Territory gegründete Agentur wird als neue Carlsberg-Leadagentur die internationale Kampagne mit dem dänischen Schauspieler Mads Mikkelsen für den deutschen Markt anpassen. Die ersten Arbeiten von Honey sollen im April zu sehen sein, wie das Kreativteam am Donnerstag verkündet.  

Ziel von Honey soll es sein, die weltweite Carlsberg Strategie "The danish way" für die Marke in Deutschland zu interpretieren. Im Fokus steht die Idee "Copenhagenspirit", der sich nach Agenturangaben durch alle Maßnahmen ziehen wird.

Ein Motiv für den Etat-Gewinn.

Ein Motiv für den Etat-Gewinn.

Nadine Morawe, Senior Brand Managerin von Carlsberg in Hamburg, kommentiert die Etat-Vergabe an Honey: "Die Agentur hat neben einer durchdachten Contentstrategie außergewöhnlich kreative Ideen präsentiert und des Weiteren ein konsistentes Markenverständnis bewiesen." In Deutschland gehören unter anderem die Marken Astra, Holsten und Lübzer zum Portfolio von Carlsberg.

Mit Carlsberg kann Honey sein Kunden-Portfolio, zu dem etwa Lemonaid, Bosch, Deutsche Bank und die 25hours Hotels zählen, namhaft aufstocken. Stefan Setzkorn, Managing Director von Honey, ordnet den neuen Auftrag so ein: "Als eine der coolsten Biermarken auf dem Markt, bietet Carlsberg viel Potenzial für ungesehene Kommunikation."

Auch Media in neuer Hand

Der dänische Brauereikonzern Carlsberg hatte zum Jahresstart auch seinen Mediaetat neu vergeben. Seit Januar lässt die Agentur Initiative Media die Werbemillionen betreuen. Die zum IPG-Netzwerk gehörende Agentur löste den bisherigen Etathalter OMD (Omnicom-Gruppe) ab. 

Carlsberg hatte 2017 auch den weltweiten Mediaetat neu ausgeschrieben. Das globale Budget liegt etwa bei 100 Millionen Dollar. In Deutschland investiert die Brauerei die Brauerei jährlich etwa zwölf Millionen Euro in Werbung. 


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.