New York Festivals Advertising Awards :
Jung von Matt ist Independent Agency of the Year

New York Festivals Advertising Awards: Deutschland im Nationenranking vor USA, Jung von Matt räumt ab und "Fearless Girl erhält Best of Show Award.

Text: Maximilian Flaig

Mitarbeiter von McCann präsentieren den Award für das "Fearless Girl".
Mitarbeiter von McCann präsentieren den Award für das "Fearless Girl".

Bei den diesjährigen New York Festivals Advertising Awards hat Jung von Matt kräftig abgeräumt. Die Hamburger Agentur durfte sich über insgesamt 53 Preise freuen.

Sogar viermal Gold gab es für "BVG x Adidas - The Ticket-Shoe", für den Edeka Spot "The most German supermarket" und "Easter Surprise" für den Kunden Netto. Hinzu kommt die Goldmedaille beim UN-Sonderpreis für "The Gender Pay Gap Experiment" im Auftrag von Terre des Femmes.

Die Vielzahl der Ehrungen bescherte der Gruppe darüberhinaus den Titel Independent Agency of the Year. Kreativchefin Dörte Spengler-Ahrens zeigte sich hoch zufrieden: "Der Titel ist eine große Ehre für uns, auch weil er unabhängige Agenturen stärkt. Besonders stolz macht uns außerdem der gemeinsame Erfolg von mehreren Jung von Matt Agenturen, die an verschiedenen Standorten für unterschiedliche Kunden Großartiges leisten."

Überhaupt war es ein guter Abend in New York City für die deutschen Kreativagenturen. Mit insgesamt 100 Trophäen liegen sie im Nationenranking sogar vor den USA, die allerdings öfter Gold holten. Neben Jung von Matt war Grabarz & Partner aus Hamburg am erfolgreichsten.

Der begehrte Best of Show Award ging jedoch an die US-Agentur McCann New York. Für den Kunden State Street Global Advisors, ein Investment Fond für Unternehmen mit Frauen in Führungspositionen, ließ McCann ein "Fearless Girl" gegenüber dem Wall Street Bull aufstellen.