Um da ranzukommen, kombiniert JvM/Spree natürlich Wahrheiten über das Studentenleben wie die Beispiele oben und tatsächliche Alltagselemente mit einem Schuss Ironie. "So zeigt Spotify, dass es trotz des enormen Wachstums nichts von der Coolness und Nahbarkeit der Anfangstage verloren hat", sagt Till Eckel, Geschäftsführer Kreation bei der Kreativagentur.

Eingesetzt werden die flotten Sprüche auf Außenwerbeflächen an den größten Uni-Standorten in Deutschland, Frankreich und der Türkei, außerdem auf studienrelevanten Webseiten und Social-Media-Kanälen. Zwölf Motive gibt es, die Studententhemen wie Geldknappheit und Mensaessen aufgreifen und erklären, was Spotify Premium zur Verbesserung der Studienzeit beitragen kann - zum Beispiel personalisierte Playlists, datensparende Downloads oder Werbefreiheit. Und natürlich den Studententarif von 5 Euro im Monat.


Autor:

Susanne Herrmann
Susanne Herrmann

schreibt als freie Autorin für W&V. Die Lieblingsthemen von @DieRedakteurin reichen von abenteuerlustigen Gründern über Medien und Super Bowl bis Streaming. Marketinggeschichten und außergewöhnliche Werbekampagnen dürfen aber nicht zu kurz kommen.