Nachfolge von Tobias Jung :
Lars Trzebiatowsky wird Beratungschef von Heimat Hamburg

Nach seinem Ausstieg bei Thjnk hat Trzebiatowsky eine neue Wirkungsstätte gefunden.

Text: Frauke Schobelt

Lars Trzebiatowsky wechselt zu Heimat
Lars Trzebiatowsky wechselt zu Heimat

Lars Trzebiatowsky verlässt Thjnk und wird der neue Beratungspartner von Kreativchef Mathias Stiller bei Heimat Hamburg. Der 50-jährige steigt ab Mitte März in die Agentur als Geschäftsführer ein. Er übernimmt den Posten von Tobias Jung, der künftig als CEO die gesamte deutsche TBWA Gruppe führt. Seinen Ausstieg bei Thjnk hatte Trzebiatowsky bereits vor einiger Zeit angekündigt. Seine langjährige Partnerin Bettina Olf hat in der Zwischenzeit zu Geometry Global gewechselt und wird ihren neuen Posten als Kreativchefin dort im März antreten.

Lars Trzebiatowsky betreute bei Thjnk als Managing Director Kunden wie Ikea, Commerzbank, Deutsche Bahn, Paulaner und Henkel. Weitere Agenturstationen waren TBWA, Böning & Haube und Springer & Jacoby. 

"Bei Heimat Hamburg kombiniert sich disruptives Denken mit agilen Strukturen zur täglich gelebten Praxis. Das hat mich sofort überzeugt. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit meinen neuen Kollegen, Kunden und Partnern", sagt Trzebiatowsky.

Mathias Stiller freut sich, "… jemanden gefunden zu haben, der nicht nur ein hohes Maß an Erfahrung mitbringt, sondern ein ebenso hohes Maß an Neugierde. Lars und ich werden unseren eingeschlagenen Weg, eine Agentur zu führen und zu entwickeln, fortsetzen und so Talenten von morgen, die Lust auf eine etwas andere Agenturkultur haben, eine Heimat geben."

Heimat Hamburg arbeitet aktuell unter der Führung von Mathias Stiller und Tobias Jung mit rund 60 Mitarbeitern für Kunden wie die Lotto24 AG, die Bitburger Braugruppe, Siemens Hausgeräte, Hermes Germany, die R+V Versicherung, FRoSTA und Stage Entertainment. (fs/ds)


Autor:

Frauke Schobelt, Ressortleiterin
Frauke Schobelt

ist Ressortleiterin im Online-Ressort und schreibt über alles Mögliche in den Kanälen Marketing und Agenturen. Sie hat ein Faible für Kampagnen, die „Kreation des Tages“ und die Nordsee. Und für den Kaffeeautomaten. Seit 2000 im Verlag W&V.