Media-Award :
Mediacom und Mediaplus bei "Festival of Media" vorn

In Rom wurden am Dienstag Abend die Preise im Rahmen des internationalen "Festivals of Media" vergeben.

Text: Markus Weber

Mediaplus war in Rom unter anderem mit dieser Aktion für Stylight erfolgreich.
Mediaplus war in Rom unter anderem mit dieser Aktion für Stylight erfolgreich.

Mit sechs Goldmedaillen hat sich Mediacom beim Festival of Media in Rom den Titel "Agency Network of the Year" gesichert. Der Erfolg für das Network geht hauptsächlich auf das Konto der britischen "Missing Type"-Kampagne, der meist ausgezeichneten Kampagne des Abends. Die Mediacom-Mutter GroupM wurde gleichzeitig zur "Media Group of the Year" gekürt.

Die Serviceplan-Tochter Mediaplus darf sich indes über den Titel "Independent Agency of the Year" freuen. Die Münchner gewannen in der italienischen Hauptstadt zweimal Gold: für den "Fashion Mag Hijack" im Auftrag von Stylight sowie für What's German, einem Gratis-Deutschkurs für Flüchtlinge, mit welchem sich diese über WhatsApp erste Sprachkenntnisse aneignen können.

Zur besten Einzelagentur des Jahres wurde beim Festival of Media Touché PHD aus Montreal (Kanada) gekürt.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.