Jung von Matt/Saga :
Otto macht Internet-Star Harold glücklich

Otto setzt in seiner neuen Storytelling-Kampagne auf die Internet-Kultfigur "Hide the Pain Harold". Das Markenzeichen des Stockfoto-Models: Ein gequältes Lächeln. 

Text: Belinda Duvinage

#Hidethepain: Otto macht Harold zum Star der neuen Kampagne.
#Hidethepain: Otto macht Harold zum Star der neuen Kampagne.

Internet-Meme-Vorbild "Harold" alias András Arató ist der Star des ersten Spots der Otto-Storytelling-Kampagne, die von Jung von Matt/Saga konzipiert wurde. Der 73-Jährige stammt aus der ungarischen Kleinstadt Kőszeg bei Budapest. Seit ein paar Jahren liebt ihn das Internet, bekannt wurde das Stockfoto-Model mit Memes unter dem Motto "Hide the Pain Harold". Sein Markenzeichen? Ein gequältes Lächeln, das "irgendwo auf der Strecke zwischen strahlend weißen Zähnen und Augen verloren geht".

Nun hat Otto das bekannte Stockfoto-Model zum Star des ersten Kampagnen-Films gemacht, die Produktion übernahm die Agentur Bigfish. Darin erlebt der schmerzerprobte Harold, dank der Otto-Lieferung des neuen Gaming Laptops, einen wahren Glücksmoment.

Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Kampagne besteht laut Otto aus Social Videos für YouTube, Facebook, Owned und Inhouse Media sowie Memes für die Social-Media-Maßnahmen. Nachgelagert folgt die Display-Advertising-Phase, um den Abverkauf zu fördern. Der Film wird parallel zur diesjährigen Gamescom, der weltweit größten Messe für Computer- und Videospiele, laufen und soll gezielt eine Gaming-Zielgruppe ansprechen.

Im Interview mit Otto erzählt Fotomodel András Arató, wie es war, sich plötzlich auf unzähligen Memes wiederzufinden. Und wie er sich damit versöhnte und den Hype für die eigene Markenpflege nutzt.  

Memes mit "Harold"

Twitter-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Twitter angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Twitter-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Twitter angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Auch in ein Musikvideo hat es der Ungar geschafft:

Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Autor:

Belinda Duvinage

legt ein besonderes Augenmerk auf alle Marketing-Themen. Bevor die gebürtige Münchnerin im August 2018 zur W&V kam, war sie bei burdaforward im Community Management und App Marketing tätig, schrieb für den Münchner Merkur, leitete ein regionales Magazin in Göttingen und volonierte bei der HNA in Kassel. Den Feierabend verbringt sie am liebsten mit ihren drei Jungs in der Natur, auf der Yogamatte, beim perfekten Dinner mit Freunden oder, viel zu selten, einem guten Buch.