Restrukturierung :
Publicis Group baut Ländermodell aus

Die französische Werbeholding führt in weiteren Kernmärkten, darunter auch Deutschland, ihr Führungsmodell mit einem Country Leader ein.

Text: W&V Redaktion

Justin Billigsley.
Justin Billigsley.

Die französische Publicis Group dehnt ihr neues Ländermodell auf weitere acht Schlüsselmärkte aus. Betroffen sind neben dem DACH-Raum, Großbritannien, die USA, Frankreich, Nord- und Zentraleuropa, Südeuropa, der asiatisch-pazifische Raum und der Nahe Osten sowie Lateinamerika.

Jeder Markt soll von einem eigenen Führungsstab geleitet werden. In Deutschland hält Publicis-Communications-COO Justin Billigsley das Zepter. Die Publicis Group verspricht sich von dem Schritt, "Silos" auf Länderebene niederzureißen, um sich länderübergreifend zu befruchten, meldet Campaign.


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.