"Die Arbeiten werden deutlich emotionaler und digitaler", nannte denn auch Jurypräsident Claus Fesel (Datev) die Trends bei der 20. Neuauflage des Wettbewerbs, der vom Deutschen Marketing Verband veranstaltet wird. Die 23-köpfige Jury hatte 180 Arbeiten zu bewerten. Am Ende vergab sie 7 mal Gold, 12 mal Silber, 11 mal Bronze und 12 Shortlistplatzierungen. 

Zu finden sind alle Shortlist-Kandidaten und Gewinner auf der Website des BoB-Awards. Zudem gibt es die ausgezeichneten Kampagnen auch wieder in Buchform. Die Bücher in einer Auflage von 3000 Exemplaren werden vom Verband an führende B2B-Unternehmen verteilt.



Peter Hammer
Autor: Peter Hammer

begleitet seit vielen Jahren redaktionell die Agentur-Branche, für die W&V wie auch früher für den Kontakter. Als Ressortleiter wie Redaktionsleiter. Liebt gute Kreation, aber mehr noch interessante und innovative Geschäftsmodelle. Unabhängig von Kanal und Größe. Was ihn immer wieder überrascht: Wie viele spannende Menschen es in der Branche gibt.