Bei Ogilvy und Leo Burnett werden sogar alle WM-Spiele auf Leinwand oder Screen übertragen. Die Ogilvy-Mitarbeiter zum Beispiel kommen aus 17 verschiedenen Nationen und jeder soll die Gelegenheit bekommen, seine Spiele mitzuverfolgen.

Lediglich BBDO vergisst - trotz des WM-Fiebers - nicht zu erwähnen, dass jeder Mitarbeiter eigenverantwortlich entscheiden müsse, ob sein Job es zulässt, am Public Viewing teilzunehmen.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.