Die Agentur Kolle Rebbe, heißt es in der Mitteilung, werde sich künftig auf die eigene Gruppe fokussieren. Kolle-Rebbe-Geschäftsführer Andreas Winter-Buerke: "Nach dem Anschluss an Accenture Interactive greifen wir künftig ganz wesentlich auf die Content-Partner in der Gruppe zurück." Projektweise werde man aber weiterhin kooperieren.

Kolle Rebbe hat ein turbulentes, aber auch erfolgreiches Jahr hinter sich: 2018 schloss die Agentur mit einem Umsatzplus von 7,8 Prozent ab.

Die Agentur Honey betreut aktuell Kunden wie Lemonaid, Ferrero, Deutsche Bank, Carlsberg und Bosch. Auch zur Einführung von Jérôme Boatengs Magazin Boa hatte sich Honey eine Aktion überlegt. Hinter Boa steht Territory.


Autor:

Susanne Herrmann
Susanne Herrmann

schreibt als freie Autorin für W&V. Die Lieblingsthemen von @DieRedakteurin reichen von abenteuerlustigen Gründern über Medien und Super Bowl bis Streaming. Marketinggeschichten und außergewöhnliche Werbekampagnen dürfen aber nicht zu kurz kommen.