Gleichzeitig erhofft man sich auch Unterstützung bei Themen wie dem Datenschutz (DSGVO). So eine Mitgliedschaft kostet schließlich auch.

Zehn neue, mehr Vielfalt

Der GWA hat heuer schon neun neue Mitgliedsagenturen aufgenommen. Das waren David+Martin, DNMC, Häberlein & Mauerer, LINGNER.COM, Familie RedlichDes Wahnsinns Fette Beute, Muehlhausmoers und UGW sowie SYNEKTAR.

Immer neue Agenturtypen stoßen zum GWA hinzu. "Wir tragen damit der Tatsache Rechnung, dass sich die Branche verändert", sagt GWA-Präsident Benjamin Minack. Entsprechend müsse sich auch der GWA wandeln. Von den Neuen erwartet sich der Verbandschef eine rege Mitarbeit. "Und die sehen wir ja schon." Der GWA hat sich in den vergangenen Jahren geöffnet und ist politisch aktiver denn je. Das macht den Verband heute so attraktiv.


Autor:

Conrad Breyer, W&V
Conrad Breyer

kam über Umwege ins Agenturressort der W&V, das er heute leitet. Als Allrounder sollte er einst einfach nur aushelfen, blieb dann aber. Er liebt alles, was Struktur hat in der Agenturwelt und Werbern unter den Nägeln brennt. Angefangen hat das alles mit einem Praktikum bei Media & Marketing, lange her. Privat engagiert er sich für LSBTI-Rechte, insbesondere in der Ukraine.