Art Directors Club :
Überground ist die ADC Rookie-Agentur des Jahres

Die Hamburger Agentur Überground wird vom ADC zur Rookie-Agentur des Jahres gekürt. Die Verleihung des Titels findet am 23. Februar im Rahmen der "Night of Honour" in Berlin statt.

Text: Markus Weber

Überground: Jo Marie Farwick ist mit ihrem Kreativkollektiv erfolgreich gestartet.
Überground: Jo Marie Farwick ist mit ihrem Kreativkollektiv erfolgreich gestartet.

Der ADC kürt in diesem Jahr Überground aus Hamburg zur Rookie-Agentur des Jahres. Die Verleihung des Titels findet am 23. Februar im Rahmen der "Night of Honour" in Berlin statt.

Das Kreativkollektiv von Jo Marie Farwick, ehemalige Geschäftsführerin von Heimat Hamburg, gewann beim ADC-Wettbewerb mit der Kampagne "The truth about greatness" für den Kunden Freeletics mehrere Nägel. Der Spot kam derart gut an, dass er sogar für einen Werbefilm des Autoherstellers BMW kopiert wurde ("Krasse Spot-Dublette: BMW bedient sich bei Freeletics").

Als Rookie-Agentur des Jahres wird alljährlich die Newcomer-Agentur gekürt, die sich im ADC-Kreativranking am höchsten platzieren konnte. Im vergangenen Jahr gelang das der Hamburger Digitalagentur La Red.

Überground war erst im September 2015 von Jo Marie Farwick gegründet worden.

Im vergangenen November machte die kleine Agentur überraschend mit der internationalen Lidl-Weihnachtskampagne "Santa Clara" Schlagzeilen.

Verliehen wird der "Dare Greatly Award" für die ADC Rookie-Agentur des Jahres durch den US-Autohersteller Cadillac, den Hauptsponsor der "Night of Honour".


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.