1) McCann steht heute wieder solide da. Aber wie holen Sie den Glamour zurück?

2) Ihre Agentur ist bis heute kreativ nicht sehr sichtbar im Markt.

3) Und wie geht das genau? Wie holen Sie das Beste aus McCann raus?

4) Ganz schön ehrgeizig. Gibt es einen Platzierungswunsch für das Kreativranking?

5) Dafür müssen auch die Kollegen mitziehen. Wie motivieren Sie die? Mit Druck?

6) Und die Leute haben Sie? Alles gut?

Hier nochmal das Video:

Mehr zur Aufbruchstrategie der McCann Worldgroup unter CEO Ruber Iglesias lesen Sie in der aktuellen W&V auf sieben Seiten.



Conrad Breyer, W&V
Autor: Conrad Breyer

kam über Umwege ins Agenturressort der W&V, das er heute leitet. Als Allrounder sollte er einst einfach nur aushelfen, blieb dann aber. Er interessiert sich für alles, was Werber:innen unter den Nägeln brennt, in Beratung, Strategie und Kreation. Besonders innovative Agenturmodelle haben es ihm angetan. Angefangen hat das alles mit einem Praktikum bei Media & Marketing, lange her. Privat engagiert er sich für LGBTI*-Rechte, insbesondere in der Ukraine. Vielleicht ist er deshalb auch Diversity-Beauftragter der SWMH geworden, der die W&V angehört.