Repräsentative Studie zu Stereotypen bei Männern

Auf die Idee zur Kampagne kam Wilkinson durch eine repräsentative Studie, die offenlegt, welchen Druck unrealistische Männerbilder auf die Zielgruppe 18 bis 34 Jahre ausüben: In Deutschland unterliegen 60 Prozent der Befragten Gender-Stereotypen. 63 Prozent der deutschen Männer fühlen sich unter Druck gesetzt, sich typisch männlich zu verhalten. Drei Viertel der Männer in Deutschland finden, dass die Darstellung von Männern in der Werbung nicht treffend ist. 

Die Onlinespots werden über Facebook und Instagram an die Zielgruppe ausgespielt. Verantwortlich für die Kreation der internationalen Kampagne „Einfach Mann selbst“ ist MullenLowe. Die nationale Media-Strategie übernimmt Wavemaker, die Content-Kreation für Social Media in Deutschland liegt bei Pony & Blond.

Das sind die drei Onlinespots: 

Und der TV-Spot:



Autor: Verena Gründel

ist seit 2017 bei W&V, zuerst als Redakteurin im Marketingressort, jetzt als Chefredakteurin. Sie lässt sich von spannenden Marken- und Transformationsgeschichten begeistern und hat ein Faible für Digitalmarketing und Social Media. Neben der Contentstrategie treibt sie das Eventbusiness von W&V voran und steht selbst gern auf der Bühne. Sie liebt Reisen, Food und Fitness – und seit Corona auch wieder ihre alte Honda 500.