Mehrjähriges Provisorium

WPP verlegt sein Headquarter nun vorübergehend an den Sitz der Agenturen Ogilvy und Wavemaker in den frisch renovierten Sea Containers am Südufer der Themse.

Dabei wird es wohl auch in den nächsten Jahren bleiben. Denn selbst wenn der Kauf des Pearson-Gebäudes schon demnächst über die Bühne gehen sollte, würden umfangreiche Umbaumaßnahmen notwendig werden, die mehrere Jahre dauern dürften.

Die Büros in dem Gebäude sind außerdem so groß, dass es unwahrscheinlich ist, dass nur die WPP-Holdingzentrale mit ihren rund 300 Londoner Mitarbeitern dort einzieht. Vermutlich dürfte auch die eine oder andere Agenturgruppe dorthin folgen.


Autor:

Franz Scheele
Franz Scheele

Schreibt als freier Autor für W&V Online. Unverbesserlich anglo- und amerikanophil interessieren ihn besonders die aktuellen und langfristigen Entwicklungen in den Medien- und Digitalmärkten Großbritanniens und der Vereinigten Staaten.