Social Media :
Facebook führt Sprachnachrichten ein

Gute Nachrichten für alle, die bei Tippfehlern ihrer Freunde im Facebook Messenger verzweifeln: Künftig sind auch Sprachnachrichten möglich.

Text: W&V Redaktion

Bei der Tochter WhatsApp geht es schon lange, jetzt zieht auch die Mutter Facebook nach und lässt seine Mitglieder über den Facebook-Messenger auch per Sprachnachrichten kommunizieren. Als erste Nutzergruppe kommen Inder in den Genuss des neuen Features, das über die eingebaute App-Kamera genutzt werden kann. Der Rest der Welt soll schnellstmöglich folgen.

Zusätzlich hat Facebook angekündigt, dass Nutzer Stories künftig ähnlich wie bei Instagram über die 24-Stunden-Frist hinaus in einem Archiv speichern können. Ein drittes Novum soll ein Cloud-Speicher sein, indem Fotos oder Videos, die der Nutzer mit der Facebook-Kamera aufnimmt, in der Facebook-Cloud und nicht auf dem Gerät gespeichert werden können.


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autoren. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.


Aktuelle Stellenangebote