Versöhnung mit den Unternehmen

In Deutschland sind 1,2 Millionen Unternehmen auf Facebook aktiv. Jedes zweite sagt laut einer aktuellen, von Facebook in Auftrag gegebenen Studie von Morning Consult, dass sie ihre Umsätze mithilfe der Plattform gesteigert hätten. Ein Drittel gibt an, dass es ihr Geschäft mithilfe von Facebook aufgebaut hat. 

Diese Unternehmen will Sandberg mit dem Schulugsprogramm möglicherweise versöhnlich stimmen. Sie positioniert das Unternehmen sympathisch, nahbar und macht es gleichzeitig noch unverzichtbarer für Unternehmen, Menschen und nicht zuletzt die Politik. Die hat an vielen Stellen versäumt, ihre Bürger in Sachen Digitalisierung zu schulen. Am Ende sollen also alle profitieren, besonders Facebook selbst. 

Mehr zum Förderprogramm, den Auswirkungen des Newsfeed-Umbaus für die Medien- und Werbebranche sowie ein exklusives Interview mit Facebook Europa-Chef Martin Ott lesen Sie in der aktuellen Ausgabe 4/2017 der W&V


Autor:

Verena Gründel

ist seit 2017 bei W&V, zuerst als Redakteurin im Marketingressort, jetzt als Mitglied der Chefredaktion. Sie schreibt am liebsten über Food-, Fitness-, Kosmetik- und Digitalthemen - und über spannende Marken- und Transformationsgeschichten. Wenn daneben noch Zeit bleibt, kocht und textet sie für ihren Foodblog und treibt viel Sport. Wenn sie länger frei hat, reist sie mit dem Auto durch die Welt, am liebsten durch Lateinamerika.