Scholz & Friends :
Göttlicher Ben Becker staunt über den Opel Ampera

Tragischer Ausgang für zwei Maikäfer im neuesten Opel-Viral: Wer rechnet bei einem E-Auto auch schon mit einer so großen Reichweite? Da staunt selbst der Schöpfer - alias Ben Becker.

Text: Annette Mattgey

Ben Becker in seiner Rolle als Schöpfer.
Ben Becker in seiner Rolle als Schöpfer.

Im neuesten Viral von Opel spielen wieder Tiere die Hauptrolle. Diesmal sind es zwei Maikäfer, nachdem der Autobauer seine Protagonisten beim letzten Mal in den Windkanal gesteckt hat. Allerdings geht es diesmal recht tragisch für die beiden aus. Wer rechnet bei einem E-Auto auch schon mit einer so großen Reichweite? Da staunt selbst der Schöpfer - alias Ben Becker.

Opel inszeniert damit das Modell Ampera-e, ohne dass es überhaupt im Bild zu sehen ist. "Mit dem Ampera-e zeigt die Marke Opel Innovationsführerschaft und macht das Elektroauto alltagstauglich. Alle die daran nicht geglaubt haben, müssen umparken," sagt Opel-Marketingchefin Tina Müller.

Neben dem Viral (Agentur: Scholz & Friends) hat Opel für den Ampera-e auch eine Microsite eingerichtet. Außerdem sind erste Anzeigen sowie Produkt-Flyer für das E-Auto zu sehen. Für den Jahresstart sind dann TV-Spots geplant.  

Hier das aktuelle Opel-Ampera-Viral:

Die Credits: 

Kreation: Wolf Heumann (GF), Nicolas Egeler, Christian Fritsche, Martin Gillen, Carsten Jamrow, Mariangela Lacedra, Johannes Milhoffer, Niko Pelz, Felix Umbach. Dr. Percy Smend (Vorstand International), Anja Friedrich (Beratung), Christoph Köhler (FFF).: Tempomedia Filmproduktion, Postproduktion: Alt.Vfx Brisbane, Kamera: Martin Ruhe. Animationen: ALT VFX in Brisbane, Australien


Autor:

Annette Mattgey, Redakteurin
Annette Mattgey

Seit 2000 im Verlag, ist Annette Mattgey (fast) nichts fremd aus der Marketing- und Online-Ecke. Das Schwesterblatt LEAD digital begleitet sie seit 2011 treu online und versucht, dafür ordentlich Buzz bei Facebook und Twitter zu machen. Ausflüge zu W&V sind durchaus willkommen, insbesondere wenn es um Kampagnen und Karriere-Themen geht.