Social-Media-Werbung :
Instagram kennzeichnet Native-Advertising-Inhalte

Instagram stellt neues Werbetool vor: Dabei können sich Contentersteller und deren Werbekunden zusammentun. Die Inhalte werden entsprechend gekennzeichnet.

Text: Markus Weber

- keine Kommentare

Oben bei den Instagram-Posts findet sich der neue Hinweis: "Paid Partnership with..."
Oben bei den Instagram-Posts findet sich der neue Hinweis: "Paid Partnership with..."

Neue Werbemöglichkeiten und zugleich mehr Transparenz: Mit einer neuen Funktion versucht Instagram, mehrere Fliegen mit einer Klappe zu schlagen.

Wie die Foto- und Videoplattform heute (am 14.6.) ankündigt, werden Instagram-Nutzer in den kommenden Wochen unter organischen Beiträgen und Stories immer häufiger den Hinweis "bezahlte Partnerschaft mit" sowie eine entsprechende Markierung des Werbekunden entdecken. Die gekennzeichneten Beiträge sind jeweils das Ergebnis einer Zusammenarbeit von Contenterstellern sowie deren Werbekunden.

Diese neue Funktion soll es ermöglichen, dass beide Partner Zugang zu Daten und Insights rund um den jeweiligen Instagram-Post erhalten.

"Partnerschaften zwischen Contenterstellern aus der Community und Unternehmen sind ein wichtiger Teil des Instagram-Erlebnisses", sagt Heiko Hebig, Partnership Manager bei Instagram. Gleichzeitig hebt er hervor: "Partnerschaften immer offen und transparent zu kommunizieren, belebt eine gesunde Community."

Zu Beginn werde mit ausgewählten Contentanbietern und Werbekunden kooperiert. Im Laufe der kommenden Monate soll das Tool dann aber allen Interessierten zur Verfügung stehen.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit