Influencer Marketing :
Instagram: Kennzeichnung von Werbe-Posts jetzt möglich

Instagram ermöglicht jetzt Marken, ihre Werbung auf der Plattform zu kennzeichnen. Seit einigen Wochen laufen bereits Tests. 

Text: W&V Redaktion

- keine Kommentare

So sehen gekennzeichnete Instagram-Posts aus.
So sehen gekennzeichnete Instagram-Posts aus.

Bisher testete ​Instagram noch. Doch jetzt bietet die Plattform die Kennzeichnung von Werbe-Posts in Deutschland für eine größere Gruppe an: Die Marke spricht von Stars, Influencern, Personen des öffentlichen Lebens, Publishern und deren Geschäftspartnern. Diesen Schritt hatte die Plattform bereits im Juni angekündigt, dann erste Tests durchgeführt und Feedback von den Werbungtreibenden eingesammelt.

Diese Regelung betrifft vor allem Influencer und die Firmen, die mit ihnen werben. Instagram verspricht auf der "Instagram for Business"-Website: "Das Tool kommuniziert den Nutzern klar, ob zwischen Ersteller und Unternehmen eine geschäftliche Beziehung besteht." Wenn ein Beitrag markiert ist, steht dort ganz oben "Bezahlte Partnerschaft mit ..." . 

Auch auf Facebook ist eine Kennzeichnung eigentlich Pflicht. Doch gerade viele prominente Sportler halten sich nicht daran.


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autoren. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit