Personell bleiben nach dem Zukauf von DG alle wesentlichen Personen an Bord. Gal Trifon, President und CEO von Mediamind, wird bei DG den Posten des Chief Digital Officer übernehmen. Scott Ginsburg bleibt CEO. DG zählt 5000 Werbungtreibende und Medienunternehmen als Kunden. Media Mind kommt auf 9000 Unternehmenskunden und arbeitet mit zahlreichen Mediaagenturen zusammen. Bei Mediamind handelt es sich um ein israelisches Unternehmen, das inzwischen aber seinen Sitz in New York hat und weitere 36 Büros weltweit zählt, darunter auch eines in Deutschland.

Der angebotene Kaufpreis umfasst auch rund 100 Millionen an Barreserven. Mediamind ist profitabel und verdiente zuletzt rund neun Millionen Dollar. Beide Firmen sind in New York an der Börse notiert. Mediaminds größte Anteilseigner war bislang der israelische Investor Barkat Brothers BRM Capital (26.5 Prozent) und der amerikanische Insight Fund (17.5 Prozent).


Autor:

Leif Pellikan
Leif Pellikan

ist Redakteur beim Kontakter und bei W&V. Er hat sich den Ruf des Lötkolbens erworben - wenn es technisch oder neudeutsch programmatisch wird, kennt er die Antworten. Wenn nicht, fragt er in Interviews bei Leuten wie Larry Page, Sergey Brin oder Yannick Bolloré nach.