Ende vergangenen Jahres hatte Netflix insgesamt rund 5400 Mitarbeiter, deutlich weniger als die Konkurrenz. Das TV-Network CBS beschäftigt beispielsweise über 12.000 Mitarbeiter. Während Netflix dieses Jahr einen Umsatz von 15,8 Milliarden Dollar anpeilt, dürfte der von CBS lediglich bei 14,5 Milliarden liegen.

Die Migration vom traditionellen Hollywood zu Netflix dürfte also weitergehen. Zumal der Streamingdienst gewaltige Summen in seine Eigenproduktionen investiert – in diesem Jahr etwa 8 Milliarden Dollar. Damit sollen etwa 700 eigenproduzierte Sendungen entstehen, darunter 80 Filme.     


Autor:

Franz Scheele
Franz Scheele

Schreibt als freier Autor für W&V Online. Unverbesserlich anglo- und amerikanophil interessieren ihn besonders die aktuellen und langfristigen Entwicklungen in den Medien- und Digitalmärkten Großbritanniens und der Vereinigten Staaten.