Retail Media gilt neben Social und Search als wichtiges Wachstumsfeld im Markt. Mit den Sponsored Products können Retailer gesponserte Werbeplatzierungen in ihren Produkt-Suchergebnissen veräußern. Die Native Product Ads scheinen in definierten Bereichen auf einer Shopping-Webseite oder in Apps auf. Klickt der Nutzer auf die Werbeform, bleibt er im entsprechenden E-Commerce-Bereich. Die Marken wiederum vergüten die Klicks.

"Händlerseiten sind besonders wertvolle Umgebungen für Marketer. Kunden befinden sich aktiv im Kaufprozess, die Entscheidung für eine Marke ist aber noch nicht notwendigerweise getroffen", erklärt Steve Treybig, Head of Sales Cooperation beim Online-Händler Baur, einer Otto-Group-Tochter.


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.