Influencer Marketing :
Studio71 sucht Werbepartner für Julien Bams Tanzschule

Wer dem Youtuber Julien Bam und seinen Tanzkünsten nacheifert, braucht dafür auch das passende Outfit, Schuhe und Duschgel. Darauf spekuliert Studio71, die den Creator und seine Tanzschule ab sofort vermarkten.

Text: Annette Mattgey

Julian Bam will Jugendliche zum Tanzen anregen.
Julian Bam will Jugendliche zum Tanzen anregen.

Die Kids und Teenager sind von der Idee begeistert, dass Youtuber Julien Bam künftig eine eigene Tanzschule im Kölner Mediapark betreibt. Rund 1,3 Mio. sahen sich bereits das Ankündigungsvideo an. "Tanzen spielt in meinem Leben eine zentrale Rolle und ist für mich seit jeher Ausdrucksform, Katalysator und Lebensphilosophie zugleich", sagt der 29-Jährige. "Diese Erfahrungen möchte ich nun mit Kindern und Jugendlichen teilen und ihnen mit der Bamschool zu einem einzigartigen Zufluchtsort verhelfen. Ich hoffe, dass ich ihnen dadurch möglichst viel von mir weitergeben und bei der Entfaltung ihrer Persönlichkeit und Stärkung ihrer Willenskraft helfen kann."

Julian Bam zählt mit über 4,5 Millionen Youtube-Abonnenten auf seinem Hauptkanal, über 3,7 Millionen Instagram-Abonnenten und über 1,7 Millionen Twitter-Followern zu den einflussreichsten Social-Media-Stars im deutschsprachigen Raum. Seit Jahresbeginn betreut Studio71, das zum ProSieben-Sat.1-Konzern gehört, alle Kanäle von Julien Bam sowie jetzt auch die Bamschool.

Johann Griebl, Geschäftsführer von Studio71, erklärt: "Wir sind vom Konzept der Bamschool begeistert und überzeugt davon, dass sie sich zu einer vielbesuchten Anlaufstelle für Jugendliche aus ganz Deutschland entwickeln wird. Man spürt, dass es hier um weit mehr als ein Freizeitangebot geht. Themen wie Selbstverwirklichung und Identitätsfindung werden hier professionell, leidenschaftlich und vor allem zeitgemäß in das Angebot integriert. Wir freuen uns sehr, gemeinsam mit Julien und seinem Team an diesem engagierten Projekt zu arbeiten und wollen mit unserer Expertise als Kreativagentur und unseren einzigartigen TV-Crosspromotion-Möglichkeiten Marken individuelle Möglichkeiten bieten, ein Teil der Bamschool zu werden."

Das bietet Studio71 möglichen Kooperationspartnern: 

  • Kreation individueller Content-Marketing- oder Branded-Entertainment-Konzepte sowie Entwicklung kreativer Eigenproduktionen
  • On-the-Ground-Maßnahmen (Produktpräsenz vor Ort)
  • Social-Media-Coverage und Markenintegration weiterer Influencer
  • TV-Integration (Co-Branded TV-Spots)

Der 29-jährige Creator und seine Managerin Annika Schulz haben gemeinsam mit Geschäftsführerin Birsen Kasapoglu und seinem ehemaligen Tanz-Coach Reagan Dikilu alias Sugar Rae ein Programm erarbeitet, in dem Breakdance, Hip-Hop und Urban Dance eine zentrale Rolle spielen. Kinder und Jugendliche sollen dazu angeregt werden, sich aktiv in Gruppen einzugliedern und mehr Bewegung in ihr Leben zu bringen.

Annika Schulz, Mitgründerin und geschäftsführende Gesellschafterin der Bamschool, sagt über das Konzept: "Wir wollen den Jugendlichen in unserer Schule nicht nur das Tanzen und den Umgang mit dem eigenen Körper, der Ernährung und der damit verbundenen Disziplin näherbringen, sondern eben auch ein neuartiges, ganzheitliches Ausbildungsexempel offerieren, das unseren Social-Media-Background mit den Alltagsanforderungen der jungen Generation verschmilzt. So werden neben dem Sportangebot, auch regelmäßige Workshops abgehalten, die den richtigen Umgang mit dem Internet, fördernde Maßnahmen zur eigenen Wahrnehmung, Optimismus-Training sowie die individuelle Berufs- und Studienplatzorientierung behandeln und somit einen weiteren Mehrwert bieten."

Das erste Video zur Bamschool:


Autor:

Annette Mattgey, Redakteurin
Annette Mattgey

Seit 2000 im Verlag, ist Annette Mattgey (fast) nichts fremd aus der Marketing- und Online-Ecke. Für Markengeschichten, Kampagnen und Karriere-Themen hat sie ein besonderes Faible. Aus Bayern, obwohl sie "e bisi anners babbelt".