Damit hätte Disney ein Portfolio mit drei Angeboten für verschiedene Zielgruppen, mit dem er zum ernstzunehmenden Konkurrenten von Netflix und Amazon Video aufsteigen könnte.


Autor:

Franz Scheele
Franz Scheele

Schreibt als freier Autor für W&V Online. Unverbesserlich anglo- und amerikanophil interessieren ihn besonders die aktuellen und langfristigen Entwicklungen in den Medien- und Digitalmärkten Großbritanniens und der Vereinigten Staaten.