Gastkommentar Judith Sterl :
So geht Score Media mit der digitalen Transformation um

Die Score Media Group trat 2016 als crossmedialer Vermarkter für die Zeitungsbranche an. COO Judith Sterl erklärt die Personalpolitik. 

Text: W&V Leserautor

Score-Media-COO Judith Sterl hat digital im Blut.
Score-Media-COO Judith Sterl hat digital im Blut.

Gerade der Medienklassiker Zeitung trägt im Werbemarkt ein oft verstaubtes Image. Doch genau das soll sich mit der Score Media Group ändern. Judith Sterl, COO beim 2016 geschaffenen nationalen "Crossmediavermarkter", erklärt in ihrem Gastbeitrag, wie sich das Unternehmen für diesen Anspruch aufgestellt hat:

- Digitale in allen Reihen
Als von den regionalen Tageszeitungsverlagen frisch gegründeter Crossmedia-Vermarkter haben wir in unserem Personaltableau positions- und funktionsübergreifend von vorneherein ganz bewusst eine starke Prise Digitalerfahrung mit eingebaut. Wir bei Score Media wollen ohne Berührungsängste und völlig unvorbelastet in Bezug auf die Printhistorie mit ihren spezifischen – auch politischen – Hintergründen durchstarten und dabei helfen, teils überholte Strukturen aufzubrechen und Themen mit einem frischen Blick anzugehen.

- Neue Akzente für eine traditionsreiche Gattung
Daher verneinen wir die häufig gestellte Frage, ob es denn ein Nachteil sei, als Branchenfremder in die Printbranche einzusteigen, auch sehr überzeugt. Als Neuling darf und muss man natürlich eine Menge lernen, keine Frage, entscheidend ist aber, dass man mit einem unverstellten und frischen Blick auf die Dinge ans Werk geht. Gerade eine alte, traditionsreiche Gattung braucht neue Akzente, um sich neu aufzustellen und zukunftsfit zu machen.

- Ungeheure Dynamik
Wenn ein Digitaler auf einen Printler – und natürlich auch umgekehrt – trifft, kommen Innovationskraft und Tempo mit Erfahrung und fachlicher Expertise zusammen. Das ist eine extrem produktive Kombi und führt zu einer ungeheuren Dynamik. Gerade die Onliner bringen übrigens einen überaus ausgeprägten Servicegedanken gegenüber dem Kunden mit. Für uns ein echtes Asset und – gepaart mit Schnelligkeit – die Grundlage unseres Angebots. Der Kunde steht bei uns im Mittelpunkt. Wir richten uns immer wieder konsequent an seinen Bedürfnissen aus und verstehen uns als "Möglichmacher".

- Die Mischung macht’s
So lautet so auch das Credo bei unserer Teamaufstellung wie auch beim Ausbau. Das fängt beim Management an: Unser CEO Heiko Genzlinger und ich sind aus der Online-Welt zur Score Media Group gestoßen. Gemeinsam bringen wir mehr als 30 Jahre Online-Know-how mit in die Zeitungswelt, die wir vor allem bei den gemeinsamen Stationen Yahoo!, dem Internetpionier, und Trademob, dem Tech-Start-up für Mobile App Advertising in Berlin, sowie in anderen Web-Unternehmen und Tech-Agenturen gesammelt haben. 
Unser Chief Revenue Officer (CRO) Christian Zimmer hat ebenfalls "digital im Blut": Er war zuletzt Managing Director und Chief Digital Officer von OMD Germany.
Aber nicht nur im C-Team, sondern in allen Unternehmensbereichen stellen wir gezielt auch Kollegen mit Digitalerfahrung ein. Einer unserer aktuell erfolgreichsten Vertriebsmitarbeiter kommt beispielsweise aus der digitalen Welt.

- Content auf allen Kanälen
Last, but not least ist es ein weiterer Fakt, dass ohne tiefes digitales Know-how und ohne klare digitale Agenda kein Vermarkter in Zukunft überleben kann – egal, welche DNA er hat. Das Herzstück unseres Business ist qualitativ hochwertiger Content, der heute schon über alle Kanäle hinweg offline wie online konsumiert wird. Essentiell dabei ist: Der Medien-Shift und die sich verändernden Nutzungsbedingungen werden weiterhin rasant voranschreiten.

Es gilt also: Nicht abwarten und nur reagieren, sondern die Transformation und Disruption aktiv mitgestalten!

Wenn Sie sich für die anderen Themen des W&V-Dossiers interessieren – dann klicken Sie bitte in der Dossierleiste auf den jeweiligen Pfeil. 


Autor:

W&V Leserautor

W&V ist die Plattform der Kommunikationsbranche. Zusätzlich zu unseren eigenen journalistischen Inhalten erscheinen ausgewählte Texte kluger Branchenköpfe. Einen davon haben Sie gerade gelesen.