Anteil der Digitaltalente in der Informations- und Kommunikationsbranche

Anteil der Digitaltalente in der Informations- und Kommunikationsbranche

In Schwellenländern wie China und Indien sind Digitalkompetenzen unter den häufigsten Fähigkeiten. Hingegen weisen Arbeitende in Industrieländern meist einen höheren Kompetenzmix auf, in dem auch branchenspezifische Business- und Soft Skills eine wichtige Rolle spielen. In Berlin gibt es einen großen digital-kreativen Sektor mit Kompetenzen wie Web-Entwicklung, Grafikdesign und digitales Marketing. Münchens Industriestärke wird durch Kompetenzen in Hardware, Raumfahrttechnik und Development Tools abgebildet.

Disruptive Digitalkompetenzen, also Qualifikationen in ganz neuen Technologien wie KI, Blockchain oder Cloudcomputing, sind derzeit besonders gefragt. Bei diesen Fähigkeiten sind San Francisco und Bangalore weltweit führend.



Markus Weber, Redakteur W&V
Autor: Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.