Mit der "stringenten Omnipräsenz" solle nicht nur die junge Zielgruppe, sondern auch deren Eltern erreicht werden, weil diese eine besondere Vermittlerrolle bei der Berufswahl Heranwachsender darstellten, teilt die Agentur mit. Die transparente Vorstellung von potentiellen Arbeitgebern und Arbeitsbereichen sei essenziell, um die Generation Z von sich zu überzeugen und junge Schulabgänger bei "Rat- und Planlosigkeit in der Berufswahl" zu unterstützen, heißt es weiter in dem Statement. 

Seit Anfang 2018 unterstützt Zum goldenen Hirschen Stuttgart die Generalzolldirektion bei der Nachwuchsgewinnung. Den Etat sicherte sich die Agentur im Herbst 2017 und ist für die strategische Beratung, kreative Konzeption und Umsetzung sowie die Produktions- und Mediasteuerung verantwortlich. 

Regisseur der Spots ist Hagen Decker (Kamera: Philipp Kirsamer). Die Produktion verantwortete Ayla Gottschlich von Punch It


Autor:

Maximilian Flaig

Unterstützt als Werkstudent die Redaktion in allen Bereichen. Während seines aktuellen Masterstudiengangs American History, Culture and Society schrieb Maximilian Flaig bereits für die "Süddeutsche Zeitung".