Marketing :
Harald Kratel wird Vice President Global Marketing bei Smaato

Die Werbeplattform Smaato ernennt Harald Kratel zum Vice President Global Marketing

Text: Katrin Otto

Harald Kratel ist neuer golbaler Marketing-Chef bei Smaato
Harald Kratel ist neuer golbaler Marketing-Chef bei Smaato

Harald Kratel folgt bei der Echtzeit-Werbeplattform Smaato als neuer Vice President Global Marketing auf Susanne Thompson. Er wird direkt an Arndt Groth, Präsident Smaato berichten. 

Der 58-Jährige Kratel arbeitete zuletzt als geschäftsführender Gesellschafter bei der Fullservice-Werbeagentur MLV. Zuvor war er unter anderem Chief Marketing Officer (CMO) von Parship, Geschäftsführer der G+J EMS und Chief Finance Officer (CFO) von Ufa Sports (später SportFIVE und Lagardère) sowie AOL Europa.

Zudem war er Vorstandsvorsitzender der AGOF, Mitglied des ag.ma Vorstandes und Sprecher des Online-Vermarkter-Kreis OVK.

„Für uns ist Harald Kratel die perfekte Besetzung, wenn es darum geht Werbetreibende, aber auch beispielweise Media-Agenturen in dieser digitalen Transformation hin zu Programmatic zu unterstützen. Er verfügt nicht nur über langjährige Erfahrungen in Führungspositionen im Digital Business sowie im Aufbau internationaler eCommerce-Plattformen, sondern ist auch ein ausgewiesener Werbeprofi- und B2B-Vermarktungsexperte.“, sagt Groth. Eine der größten Herausforderungen für Unternehmen und ihre Marken sei es, den Verbrauchern schneller in die mobile Welt zu folgen, in der die Zielgruppen den überwiegenden Teil ihrer Mediennutzung verbringen. 

Kratel legt den Fokus auf Programmatic. „Dank präziser Targeting- und Tracking-Möglichkeiten ermöglicht Smaato mit In-App Mobile Programmatic den Unternehmen aus dem riesigen zur Verfügung stehenden Datenpool die richtigen Handlungen für ihr Marketing abzuleiten“, sagt Kratel. Leider gebe es diesbezüglich bei den werbetreibenden Unternehmen immer noch Berührungsängste und Wissenslücken, so sei Programmatic mehr als Real Time Bidding.


Autor:

Katrin Otto
Katrin Otto

ist Redakteurin im Medienressort. Sie schreibt über Radio, Außenwerbung, Kino und Film und freut sich über Empfehlungen für die Bücherseite. Wenn sie nicht in der Redaktion ist, ist sie auf Konzerten, im Kino oder im Wasser.