Der scheidende Jürgen Blomenkamp sagt: "Karin ist bereits ein großer Teil unseres Erfolges und hat in über elf Jahren dazu beigetragen, unser Dienstleistungsportfolio zu erweitern und unsere Position zu stärken. Ich schaue voll Dankbarkeit auf 33 beeindruckende Jahre bei GroupM zurück und bin sicher, dass wir die perfekte Nachfolgerin benannt haben."

Wofür steht die künftige GroupM-Chefin?

Wofür steht die neue Agenturchefin? Für Agilität. Mit Blick auf die Zukunft sagt Ross: "Agile Zusammenarbeit innerhalb unserer Agentur-Gruppe und mit unseren Partnern wird es uns ermöglichen, weiterhin die kollektive Intelligenz und zukunftsweisende Lösungen zu entwickeln, die unsere Kunden benötigen."

Die GroupM beschäftigt hierzulande 2.100 Mitarbeiter. Zur Gruppe gehören unter anderem Networkmarken wie Mindshare, Mediacom, Wavemaker und Essence.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.