Wechsel von Disney :
Lars Wagner wird Marken- und Produktvorstand bei Playmobil

Bei Playmobil übernimmt Lars Wagner das Vorstandsressort Marken- und Produkt-Management. Er kommt von Disney. Und von Hasbro stößt Roger Balser zum Konzern.

Text: W&V Redaktion

Von der Kindermarke zur Kindermarke: Lars Wagner wechselt in den Playmobil-Vorstand.
Von der Kindermarke zur Kindermarke: Lars Wagner wechselt in den Playmobil-Vorstand.

Knapp drei Wochen vor Beginn der Spielwarenmesse in Nürnberg stellt sich der Spielwarenhersteller Playmobil personell neu auf. Wie die Brandstätter Unternehmensgruppe am Donnerstag mitteilte, wird Lars Wagner das Vorstandsressort Marken- und Produkt-Management übernehmen.

Der 46-Jährige wechselt vom Disney-Konzern zu Playmobil. Wagner soll sich bei den Franken vor allem um das Thema Digitalisierung kümmern. Lars Wagner war bei Disney hauptsächlich im deutschsprachigen Raum unter anderem für das Marketing, den Bereich digitale Innovation sowie die Entwicklung der Disney-Channels verantwortlich. Auch verantwortete er als Geschäftsführer den Start des Disney Channels im Free-TV. Zuvor war er bei den Universal Studios Networks Deutschland und bei ProSiebenSat.1 tätig.

Verstärkung holt sich Playmobil zudem vom US-Spielzeugriesen Hasbro. Der 54 Jahre alte Manager Roger Balser, der bei Hasbro unter anderem für den Aufbau von internationalen Vertriebsstrukturen zuständig war, werde ebenfalls im Januar in den Playmobil-Vorstand wechseln, heißt es.

Was hinter dem personellen Umbau steckt

Playmobil habe 2017 ein erfolgreiches Geschäftsjahr gehabt, sagte ein Sprecher. Bei der am 31. Januar beginnenden Spielwarenmesse werde man erfreuliche Zahlen vermelden können. In dieser komfortablen Situation wolle Playmobil den Blick nach vorne richten und dafür personell die Weichen stellen.

Branchenkenner erwarten, dass Playmobil in Zukunft - ähnlich wie die Konkurrenz - verstärkt auf digitale Trends setzen will. Im vergangenen Jahr hatte Playmobil auf der Spielwarenmesse angekündigt, vor allem mit Spielfiguren aus beliebten Kino-Kinderfilmen wachsen zu wollen.

W&V Online/dpa


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autoren. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.