5-Milliarden-Investition :
Neue Amazon-Zentrale: US-Städte können sich bewerben

Amazon will ein zweites Hauptquartier eröffnen. Der Online-Händler nimmt nun Bewerbungen von US-Metropolen an.

Text: Ulrike App

Bisher hat Amazon ein Hauptquartier in Seattle.
Bisher hat Amazon ein Hauptquartier in Seattle.

Der US-Konzern Amazon plant ein zweites riesiges Hauptquartier für bis zu 50.000 Mitarbeiter im Heimatmarkt. Der weltgrößte Online-Händler verkündete, dass er auf der Suche nach einem geeigneten Standort sei. Städte und Regionen könnten sich nun bewerben. Dazu hat das Unternehmen eine Website eingerichtet

Das "HQ2" solle eine gleichberechtigte Zentrale mit dem heutigen Hauptquartier in Seattle werden, so Amazon. Topmanager können laut dem Unternehmen später entscheiden, ob sie ihre Mitarbeiter an einem der Standorte oder sogar an beiden unterbringen. In den Bau der zweiten Zentrale sollen fünf Milliarden Dollar investiert werden.

In Seattle belegt Amazon mehrere Straßenzüge in der Innenstadt und füllt inzwischen 33 Gebäude aus. Dort arbeiten mehr als 40.000 Menschen. Amazon baute den Standort in der regnerischen Stadt unter anderem mit gläsernen Biosphären aus. Der Online-Händler hat insgesamt rund 380.000 Mitarbeiter weltweit und unter anderem auch wichtige Entwicklungsstandorte im Silicon Valley. Dort plant derzeit unter anderem Google einen Ausbau seiner Zentrale. Apple bezieht gerade ein gewaltiges neues Hauptquartier Apple Park in Cupertino, in dem 13.000 Menschen Platz finden sollen. (mit dpa)


Autor:

Ulrike App
Ulrike App

ist bei W&V Online für Digitalthemen zuständig. Und das hat nicht nur mit ihrem Nachnamen zu tun, sondern auch mit ihrer Leidenschaft für Gadgets und Social Media. Sie absolvierte vor ihrer Print-Zeit im Marketing-Ressort der W&V die Berliner Journalisten-Schule und arbeitete als freie Journalistin.