Castingshow "Curvy Models" :
Antwort auf GNTM: RTL II sucht Kurvige

Bei RTL II starten die Vorbereitungen fürs Kurven-Casting namens "Curvy Models": Dort kann "Topmodel" werden, wer Kleidergröße 40 und aufwärts trägt.

Bei "Curvy Models"kann "Topmodel" werden, wer Kleidergröße 40 und aufwärts trägt.
Bei "Curvy Models"kann "Topmodel" werden, wer Kleidergröße 40 und aufwärts trägt.

Dieser Teaser ist jüngst das Highlight der RTL-II-Programmpräsentation gewesen: der Appetizer zur Castingshow "Curvy Models – die schönsten Kurven Deutschlands" (Arbeitstitel). Die erste Show im deutschen Fernsehen, bei dem Plus-Size-Models gecastet werden, nimmt im wahrsten Sinne des Wortes Formen an: RTL II macht sich ab sofort auf die Suche nach Kandidatinnen und nennt die Produktionsfirma.

Für den "weltweit ersten TV-Modelwettbewerb für kurvige Frauen", wie RTL II am Mittwoch verkündet, können sich ab sofort junge Frauen online bewerben, die Kleidergröße 40 und aufwärts tragen. In einem deutschlandweiten Casting sucht der Münchner Sender "die schönsten Kurven der Nation". Offen bleibt, wann und auch welchem Sendeplatz der Münchner Sender die Reihe ausstrahlen wird.

Konzept: Im Rahmen der Sendung soll sich zeigen, welches Model das Potenzial hat, auf dem Laufsteg, vor der Fotokamera und als Werbestar Deutschland zu erobern, zumal immer mehr Modemarken in großen Größen produzieren. In fünf Episoden darf der Model-Nachwuchs sein Können vor der Jury und vor Zuschauern beweisen. Jede Woche sinkt die Zahl der Hoffnungsvollen, bis im großen Finale eine ausgewählt wird.

Interessant: Das Format wird von der Tresor TV Produktions GmbH produziert, die anfangs das sehr schlanke und daher auch umstrittene Gegenkonzept "Germany’s Next Topmodel – by Heidi Klum" für ProSieben produzierte. Nun kommt also die Antwort auf "GNTM" – das Kurven-Casting von RTL II – wieder aus dem Hause Tresor TV. Dort wirkt Ex-Shine-Boss Axel Kühn als Geschäftsführer, der zu "GNTM"-Zeiten bereits dort arbeitete und der auch schon mal Programmdirektor von RTL II war. 


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit