Namenswechsel bei "Mein Thermo" :
Auch als "Mein Zaubertopf" bindet das Thermomix-Blatt Hobbyköche ein

Falkemedia bleibt dem Rezept von "Mein Thermo" nach der Umbenennung zu "Mein Zaubertopf" treu: Die Facebook-Community streut ihre Zutaten in den Thermomix-Titel.

Text: Petra Schwegler

- keine Kommentare

Ob "Mein Thermo" oder "Mein Zaubertopf": Die Facebook-Community streut ihre Zutaten weiterhin in den Thermomix-Titel.
Ob "Mein Thermo" oder "Mein Zaubertopf": Die Facebook-Community streut ihre Zutaten weiterhin in den Thermomix-Titel.

Mit dem neuen Namen "Mein Zaubertopf" liegt ab Donnerstag die dritte Ausgabe des erfolgreichen Printneustarts "Mein Thermo" rund um Vorwerks Thermomix am Kiosk. Leser hatten die Bezeichnung Ende 2016 gewählt. Jetzt bewegt sich Falkemedia mit dem Zweimonatstitel "Mein Zaubertopf" nebst gleichnamiger Website auf neutralem Terrain, zumal Gruner + Jahr mit seinem Thermomix-Magazin offizieller Partner von Vorwerk ist.

Woran der Kieler Verlag in Ausgabe 2/2017, der ersten als "Mein Zaubertopf", festhält: Die Hobbyköche am heißen Mixer werden weiterhin am Schöpfungsprozess beteiligt. So durfte die umfassende Facebook-Community der Falkemedia-Zeitschrift mit über 100.000 Mitgliedern aus mehreren Motiven ihr Lieblings-Titelbild auswählen.

"Zudem haben Leser in jedem Heft die Möglichkeit, selbst Rezepte auszuprobieren und zu bewerten. Die Resonanz auf diese Interaktion bezeichnet die Redaktion als überwältigend", heißt es vom Verlag. Auch können die Leser nach Erscheinen der Printausgabe an Verfeinerungen oder Korrekturen der Rezepte auf Zaubertopf.de mitwirken.

Heftkonzept zum Start als "Mein Zaubertopf" angereichert

Dem großen Thema zum Jahresauftakt - Diäten - entzieht sich "Mein Zaubertopf" nicht: mit einem Low-Carb-Spezial auf 13 Seiten in der aktuellen Ausgabe. Eine neue Serie hat sich die Redaktion mit den besten "All-in-one"-Rezepten ausgedacht, die zusätzliche Pfannen, Schüsseln und den Backofen neben dem Thermomix überflüssig machen.

"Insgesamt 126 Rezepte warten in der 134 Seiten starken dritten Ausgabe auf die Nutzer der Thermomix®-Modelle TM5® und TM31", verspricht der Kieler Verlag. Als Heftbeigabe winkt eine Sammelkarte mit Basisrezepten sowie Tipps und Tricks fürs Kochen mit dem "Zaubertopf".

Druckauflage zügig auf 170.000 Exemplare gesteigert

Im September 2016 mit einer Auflage rund 100.000 Exemplaren gestartet, hat der Kieler Titel rund um den begehrten Häcksler schnell eine treue Fangemeinde gefunden. Aktuell liegt die Auflage von "Mein Zaubertop" bei 170.000 Exemplaren, die Zahl der Abonnenten bei über 20.000. Die Zahlen sind beachtlich, beackert doch Falkemedia ein schnell wachsendes Segment: Inzwischen wetteifern schon 6 Thermomix-Magazine um Leser.

Dabei sorgt Vorwerk selbst für Rezept-Nachschub: Im Herbst hat die Firma für ihr Modell "TM5" den so genannten Cook Key auf den Markt gebracht, der sich über Wlan mit dem Onlineportal Cookidoo und rund 2000 getesteten Kochanleitungen verbindet. Der heiße Wunderkessel ist also neuerdings online – und Vorwerk hat damit das Weihnachtsgeschäft so angeheizt, dass es zu Lieferengpässen kam.


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit