Burda-Personality-Magazin :
Auch Birgit Schrowange wird zur Printmarke

Birgit Schrowange - Lust auf mehr - so heißt die Burda-Weiterentwicklung des Frauentitels, den ab Herbst die RTL-Moderatorin mitprägt. 

Text: W&V Redaktion

TV-Moderatorin Birgit Schrowange arbeitet künftig für das Burda-Magazin Lust auf mehr. Von der August-Ausgabe an gebe Schrowange dem Magazin auch ihren Namen, teilt Burda Life am Dienstag mit. Unter dem Titel Birgit Schrowange - Lust auf mehr werde die seit Herbst 2016 erscheinende Zeitschrift, die nach Verlagsangaben eine Auflage von durchschnittlich 100.000 verkaufte Exemplare hat, zu einem Personality-Magazin für Frauen ab 50 weiterentwickelt.

Neben Chefredakteurin Maria Sandoval soll die 60 Jahre alte RTL-Moderatorin die Zeitschrift auch journalistisch mitgestalten. Schrowange werde an Redaktionskonferenzen teilnehmen und mit Fotoproduktionen sowie Interviews ihre Persönlichkeit in die Zeitschrift einbringen, heißt es.

Vor allem Mitbewerber Gruner + Jahr hat in den vergangenen Jahren und Monaten mit Personality-Magazinen vorgelegt und auch Erfolge gefeiert, darunter Barbara mit Barbara Schöneberger.

W&V Online/dpa


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autoren. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.