Twitter-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Twitter angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Anders als man vielleicht vermuten könnte, haben die Gespräche über eine Partnerschaft mit BMG laut Michael Schacke, CEO Undercover, lange vor dem Ausbruch der COVID-19-Pandemie begonnen. "Ich sehe die Zusammenarbeit als große Chance, künftig gemeinsam eine echte Alternative für Künstler*innen anzubieten, nicht nur in Deutschland, sondern auch darüber hinaus. Wir wollen Sicherheit in unsicheren Zeiten geben und unsere von Vertrauen und Partnerschaft geprägte Vision von Live-Entertainment weiter ausbauen."

Die Musikindustrie befindet sich derzeit im größten Umbruch ihrer Geschichte, sagt Maximilian Kolb, BMG Managing Director GSA. "Der deutsche Musikmarkt hat sich in der Vergangenheit als äußerst anpassungsfähig gezeigt und ist vor allem im Live-Segment einer der stärksten weltweit. Ich freue mich, dass Deutschland der erste Markt ist, in dem BMG sein holistisches Portfolio anbieten kann.“

Unter dem Dach der Bertelsmann Content Alliance wird der neue Geschäftsbereich auch mit den anderen Inhaltegeschäften von Bertelsmann in Deutschland zusammenarbeiten, darunter die Mediengruppe RTL Deutschland, RTL Radio, UFA, die Penguin Random House Verlagsgruppe und Gruner + Jahr.

Belinda Duvinage mit dpa



Autor: Belinda Duvinage

legt ein besonderes Augenmerk auf alle Marketing-Themen. Bevor die gebürtige Münchnerin zur W&V kam, legte sie unter anderem Stationen bei burdaforward und dem Münchner Merkur ein, leitete ein regionales Magazin in Göttingen und volontierte bei der HNA in Kassel. Den Feierabend verbringt sie am liebsten mit ihren drei Jungs in der Natur, auf der Yogamatte, beim perfekten Dinner mit Freunden oder, viel zu selten, einem guten Buch.