Vermarktungsevent für Bewegtbild :
Das bringen die Screenforce Days 2018

2 Tage Gattungsevent der TV-Vermarkter stehen mit den Screenforce Days erneut an. Wie sich die Fernsehbranche im Juni präsentiert.

Text: Petra Schwegler

2 Tage Gattungsevent der TV-Vermarkter haben 2017 mit über 2100 Teilnehmern aus der Werbewirtschaft für Furore gesorgt. Dem Konzept der erweiterten Screenforce Days bleibt die Gattung treu - und legt jetzt den Sendeplan für dieses Jahr vor: 12 Vermarkter, 10 Screenings, über 40 Sender und 8 Speaker stehen am 20. und 21. Juni auf dem Plan.

Neu: Springer-Viacom-Vermarkter Visoon Video Impact wird erstmals mit einem  eigenen Screening im Coloneum/MMC-Studios in Köln vertreten sein.

Die Programm-Screenings gehen im Vergleich zum Vorjahr in umgekehrter Reihenfolge an den Start. So läutet IP Deutschland mit die Mediengruppe RTL Deutschland die Screenings am ersten Tag ein. Am zweiten Tag ist vormittags SevenOne Media mit ProSiebenSat.1 an der Reihe. Den Abschluss bildet dieses Jahr die Präsentation von ARD-Werbung Sales & Services.

Hier das Screening-Programm im Überblick: 

Wie 2017 - nur die Tage werden getauscht.

Wie 2017 - nur die Tage werden getauscht.

Die Screenforce Days (SFD) werden weiterhin von der Gattungsinitiative Screenforce veranstaltet. In den Screenings präsentieren die Sender und Vermarkter die Programm-Highlights der TV-Saison 2018/2019 sowie ihre Bewegtbild- und Vermarktungsstrategien über alle Plattformen. Die zweite Säule bildet ein Kongressprogramm mit 8 nationalen und internationalen Speakern. Hier stehen Keynotes sowie Fachvorträge und Präsentationen zu Themen wie Markenführung, Werbewirkung, TV-Innovationen und Programmtrends im Fokus.

Übrigens: Wie bereits im vergangenen Jahr findet der Screenforce Day auch 2018 als jeweils eintägige Veranstaltung in Zürich (5. Juni) und Wien (19. Juni) statt. Die Einladungen für die SFD in Köln werden Mitte April verschickt.


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.