Lokale News werden online gelesen

Insgesamt kommen überhaupt nur sieben der lokalen Tageszeitungen in Großbritannien noch über die Marke von 30.000 verkauften Exemplaren. Neben den genannten drei Titeln sind dies der Belfast Telegraph (34.000/-7%), The Courier in Dundee (33.100/-8%), die Irish News (32.300/-5%) und das Liverpool Echo (32.300/-16%).

Die größten Auflagenrückgänge verzeichneten die Nottingham Post (Reach) mit einem Minus von 28 Prozent auf nur noch 11.800 Exemplare, die Cambridge News (Reach) mit 7100 Exemplaren (-34%) und der Ipswich Star (Archant) mit 5400 Exemplaren (-37%).

Während die Print-Ausgaben der Titel damit für die Verlage rapide an Bedeutung verlieren, investieren sie kräftig in ihre Websites. Denn die erreichen teilweise enorme Nutzerzahlen.

So verzeichnete beispielsweise die Manchester Evening News 2017, das letzte Mal, dass Marktführer Reach Nutzerzahlen seiner Websites über ABC meldete, mehr als 980.000 Zugriffe täglich ("Daily unique browsers") und das Liverpool Echo über 700.000.


Autor:

Franz Scheele
Franz Scheele

Schreibt als freier Autor für W&V Online. Unverbesserlich anglo- und amerikanophil interessieren ihn besonders die aktuellen und langfristigen Entwicklungen in den Medien- und Digitalmärkten Großbritanniens und der Vereinigten Staaten.