Die "Public & Private Screens"-Studie misst die Reichweite aller Digital-Out-of-Home-Werbeträger in Deutschland – das sind etwa 120 000 Stück. Daneben werden auch Daten zur Mediennutzung erhoben. Generiert werden die Daten aus einer bevölkerungsrepräsentativen Befragung in mehreren Wellen mit insgesamt 16.800 Befragten. Ströer mit etwa 70.000 DOoHBildschirmen beteiligt sich nicht an der Erhebung. In der Gesamtreichweite sind die Installationen zwar berücksichtigt und tragen zum aktuellen Leistungszeugnis bei, werden aber nicht einzeln ausgewiesen.

Seien Sie dabei, wenn die W&V MAKE das erste Mal virtuell stattfindet - am 28. Mai betrachten wir die Herausforderungen des Handels, am 15. Juni nehmen wir uns die FMCG-Marken als gutes Beispiel. Und am 16. Juli heißt es "Sport meets Manufacturing". Wir freuen uns auf Sie. Und darauf, Sie virtuell, aber live und in Farbe kennenzulernen.


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.