Super Bowl 2017 :
Fox zeigt regionale Werbung beim Super Bowl

Der Sender wird das NFL-Finale am 5. Februar in den USA gratis online ausstrahlen - und hier lokale Werbekunden einbinden.

Text: Susanne Herrmann

Pepsi macht schon mal Lust auf die Super-Bowl-Halbzeitshow mit Lady Gaga.
Pepsi macht schon mal Lust auf die Super-Bowl-Halbzeitshow mit Lady Gaga.

Der Sender Fox wird das NFL-Finale am 5. Februar in den USA wieder gratis online ausstrahlen - und hier lokale Werbekunden einbinden. Das berichtet der US-Branchendienst "Adage".

Auf seiner Streaming-Plattform Fox Sports Go, die per App auch auf Mobilgeräten läuft, zeigt der diesjährige Super-Bowl-Sender das Spiel sozusagen barrierefrei: Die sonst erforderlichen Zugangsdaten für den Pay-TV-Dienst werden nicht erforderlich sein, kündigt Fox an. Vor drei Jahren streamte Fox bereits gratis, die Mobilrechte lagen aber bei Verizon.

Eine Neuheit ist, dass erstmals lokale Werbekunden eingebunden werden. Mit rund 170 Buchungspartnern landesweit arbeite man zusammen, die lokale Werbung platzieren können. SIe haben sowohl aufs lineare als auch das digitale Werbeinventar Zugriff. Eric Shanks, COO von Fox Sports, geht davon aus, dass die ausgestrahlte Werbung so "noch relevanter für die Zuschauer sein und das diesjährige Spiel zu einer ganz persönlichen Erfahrung für die Fans machen" werde.

Auf ein paar der Werbespots, die linear laufen, muss der Onlinezuschauer dann aber logischerweise verzichten - und umgekehrt. Nun, selbst im Super Bowl ist teilweise grottige Werbung zu sehen - drücken wir den Onlinern mal die Daumen, das es die ist, die sie sich sparen.

Die Fox-Sports-App wird hierzulande wohl nicht funktionieren. Deutsche Football-Fans können das Endspiel unter anderem (mit deutscher Werbung) bei Sat.1 "Ran" in der Nacht vom 5. auf 6. Februar sehen.

In der Halbzeitshow tritt Lady Gaga auf. Sie teilte über Instagram ihren 21 Millionen Followern mit, dass sie schon fleißig übe und dafür extra ein Zelt im Garten aufgestellt habe. "Ich plane das, seit ich vier Jahre alt war. Ich weiß also genau, was ich tun werde", witzelte die für ihre farbenfrohen Auftritte bekannte Grammy-Gewinnerin.

Ein Gif von den Proben postet Lady Gaga auf Instagram. (Foto: Lady Gaga/Instagram)

Ein Gif von den Proben postet Lady Gaga auf Instagram. (Foto: Lady Gaga/Instagram)

Die Teilnehmer des Super Bowl werden noch ermittelt: Am kommenden Wochenende stehen die Green Bay Packers den Atlanta Falcons gegenüber, die Pittsburgh Steelers treffen auf die New England Patriots. Schon raus sind die Vorjahressieger Denver Broncos und deren 2016er-Gegner Carolina Panthers.


Autor:

Susanne Herrmann
Susanne Herrmann

schreibt als freie Autorin für W&V. Und setzt sich als ehemalige Textchefin und Gelegenheitslektorin für Sprachpräzision ein. Ihre Lieblingsthemen reichen von abenteuerlustigen Gründern über Super Bowl bis Video on Demand – dazwischen bleibt Raum für Medien- und Marketinggeschichten.