Geringere Reichweite

Welect weckte gegenüber Instream mehr als 36 Prozent häufiger das Interesse der Probanden für die beworbene Marke, rief mit einem Abstand von knapp 31 Prozent öfter positive Emotionen hervor und blieb mit ebenfalls um die 31 Prozent häufiger in Erinnerung.
Zudem bewerteten nahezu alle Befragten die Freiwilligkeit des Werbespots bei Welect positiv – und zwar unabhängig davon, ob sie sich für oder gegen den Spot entschieden haben. Allerdings bleibt abzuwägen, ob die gesteigerte Werbewirkung oder eine höhere Reichweite Ziel sein soll:  Denn über 45 Prozent der Nutzer entscheidet sich gegen Werbung.


Autor:

Belinda Duvinage

legt ein besonderes Augenmerk auf alle Marketing-Themen. Bevor die gebürtige Münchnerin zur W&V kam, legte sie unter anderem Stationen bei burdaforward und dem Münchner Merkur ein, leitete ein regionales Magazin in Göttingen und volontierte bei der HNA in Kassel. Den Feierabend verbringt sie am liebsten mit ihren drei Jungs in der Natur, auf der Yogamatte, beim perfekten Dinner mit Freunden oder, viel zu selten, einem guten Buch.