Digitalvideos :
Großbritannien: Youtube erreicht Marktsättigung

Inzwischen schauen sich 90,6 Prozent der Digitalvideo-Nutzer in Großbritannien regelmäßig Video-Content auf der Plattform an.

Text: Franz Scheele

In Großbritannien nähert sich Youtube bereits dem Marktsättigungs-Level. So schauen sich inzwischen 90,6 Prozent der Digitalvideo-Nutzer in Großbritannien regelmäßig Video-Content auf der Plattform an. In diesem Jahr werden 40,4 Millionen Briten mindestens einmal pro Monat Videos auf der Youtube-Website oder über die App der Google-Tochter nutzen. Dies geht aus der ersten Prognose des Marktforschers eMarketer zur Youtube-Nutzung in Großbritannien hervor.

Allerdings sieht sich Youtube einer zunehmenden Konkurrenz durch Videostreaming-Anbieter wie Netflix und Amazon Prime ausgesetzt. Und da sich fast zwei Drittel der britischen Digitalvideo-Nutzer Content über ihr Smartphone anschauen, konkurriert Youtube hier auch verstärkt mit dem wachsenden Video-Angebot von sozialen Netzwerken wie Facebook, Instagram und Snapchat, die alle kräftig in Video-Content investieren.

Die Folge: Obwohl die absolute Zahl der Youtube-Nutzer auch in den kommenden Jahren – wenn auch nur geringfügig – weiter wachsen wird, wird laut eMarketer der Marktanteil von 90,6 leicht auf 90,3 Prozent im Jahr 2020 zurückgehen.

Quellen: Digital TV Europe, Campaign