Einigkeit mit Vodafone-Plattform :
Mehr ARD und ZDF bei Giga TV

Vodafone-Kunden können künftig viele Formate der Mediatheken von ARD und ZDF direkt nach ihrer Ausstrahlung im Fernsehen auf Giga TV abrufen.

Text: W&V Redaktion

Daniel Craig warb zum Auftakt für Giga TV - das jetzt auch Inhalte von ARD und ZDF abrufbar macht.
Daniel Craig warb zum Auftakt für Giga TV - das jetzt auch Inhalte von ARD und ZDF abrufbar macht.

Inhalte der Mediatheken von ARD und ZDF sind künftig auch auf der Vodafone-Plattform Giga TV zu sehen. Das sieht eine Vereinbarung vor, die der Telekommunikationskonzern mit den ARD-Landesrundfunkanstalten sowie dem ZDF erzielt hat.

So werden für Vodafone-TV-Kunden, darunter auch Bezieher der Services der Vodafone-Tochter Kabel Deutschland, fortan viele Formate der Mediatheken beider öffentlich-rechtlicher Sender direkt nach ihrer Ausstrahlung im Fernsehen auf Giga TV bereitstehen. Das teilten Vodafone und das ZDF am Dienstag mit. Abrufbar sind die Inhalte in Kürze auf dem heimischen Fernseher über eine Settop-Box oder mobil via App.

Twitter-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Twitter angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vorgesehen ist, dass künftig noch mehr ARD- und ZDF-Sender in HD-Qualität auf Giga TV zu sehen sein werden, darunter ARD Alpha, Tagesschau24 sowie ZDF Info. Die Vereinbarung mit der ARD laufe zunächst zehn Jahre lang, die mit dem ZDF sechs Jahre.

Den Angaben zufolge wurde gleichzeitig ein seit 2012 dauernder Rechtsstreit zwischen Vodafone auf der einen und ARD sowie ZDF auf der anderen Seite einvernehmlich beigelegt. Dieser drehte sich um Geld von ARD und ZDF für die Einspeisung ihrer Programme ins Kabelnetz.

Vodafone zog vor einem Jahr mit der Konkurrenz gleich und startete im Februar Giga TV. Mit der Plattform will der Netzbetreiber Fernsehsender, ihre Mediatheken, VoD-Angebote und Apps von Streaming-Diensten unter einem Dach bündeln und den Empfang daheim ebenso wie unterwegs ermöglichen. Eine übergreifende Suchfunktion wurde integriert. Vodafone tritt damit gegen Dienste der Konkurrenz wie Entertain von der Deutschen Telekom, Horizon von Unitymedia und Advance TV von Tele Columbus an.

W&V Online/dpa


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.