"Die ungewöhnliche Upstream-Vereinbarung (mit TF1) zeigt", so Netflix’ Content-Chef Ted Sarandos bei der Vorstellung des Projekts, "dass wir clevere Finanzierungslösungen finden können, um den Zuschauern exzellente französische Spitzenproduktionen zu präsentieren und gleichzeitig unseren Abonnenten in 190 Ländern."


Autor:

Franz Scheele
Franz Scheele

Schreibt als freier Autor für W&V Online. Unverbesserlich anglo- und amerikanophil interessieren ihn besonders die aktuellen und langfristigen Entwicklungen in den Medien- und Digitalmärkten Großbritanniens und der Vereinigten Staaten.