Streaming, Mobile, IPTV :
ProSiebenSat.1 setzt auf Alternativen zum linearen TV

Der Medienkonzern ProSiebenSat.1 baut seine alternativen Empfangswege weiter aus: Er wird Partner von Apple TV und im IPTV-Angebot von 1&1.

Text: Susanne Herrmann

7TV ist nun - gemeinsam mit TV Now und ZDF - auf Apples TV-App vertreten.
7TV ist nun - gemeinsam mit TV Now und ZDF - auf Apples TV-App vertreten.

Die Streaming-App 7TV hat ProSiebenSat.1 in der aktuellen Form - gemeinsam mit Discovery - bereits seit Oktober 2017 auf dem Markt. Nun werden die Inhalte der gemeinsamen Plattform auf Apple-Geräten noch leichter verfügbar gemacht: Sendungen von 7TV werden auf iPhone, iPad und Apple TV per universeller Suche oder via Apple TV App auffindbar. 

Die Apple TV App fasst TV-Sendungen und Filme verschiedener Inhalteanbieter (etwa ZDF, Amazon Prime, Sky, iTunes, RTLs TV Now) zusammen und ist auf Apple-Geräten vorinstalliert. Der Zugriff wird über alle Geräte synchronisiert; kommt es bei einer Sendung auf einem Gerät zu einer Unterbrechung, kann diese nahtlos auf einem anderen Apple-Gerät fortgesetzt werden. Per Sprachsteuerung Siri können Inhalte über die Nennung von Titel, Genre, Künstler oder anderen Kategorien abgerufen werden (mehr dazu hier).

7TV bietet Zugriff auf neun Free-TV-Sender von  ProSiebenSat.1 und Discovery Communications: ProSieben, Sat.1, Kabel eins, Dmax, Sixx, ProSieben Maxx, Sat.1 Gold, Kabel eins Doku und TLC. Außerdem gibt es eine Eurosport-Zone mit Sporthighlights und Videos.

ProSiebenSat.1 wird Teil des IPTV-Angebots von 1&1

Außerdem haben ProSiebenSat.1 und 1&1 einen Distributionsvertrag geschlossen. Er umfasst die Verbreitung aller Free-TV- und Pay-TV-Sender des Unterföhringer Medienkonzerns im 1&1-IPTV-Angebot. Kunden von 1&1 Digital-TV bekommen die Free-TV-Programme direkt in SD und HD, die Abo-Kanäle lassen sich hinzubuchen.

Neben non-linearen Funktionen wie das Anschauen einer bereits gestarteten Sendung von Beginn und Aufnahmen in der Cloud erlaubt 1&1 auch den Zugriff auf HbbTV-Angebote von ProSiebenSat.1, etwa vertiefende Informationen zum Programm sowie On-Demand-Inhalte. Nicole Agudo Berbel, Chief Distribution Officer & EVP Digital Publishing ProSiebenSat.1 Media SE, kündigt an, dass damit "perspektivisch auch Addressable-TV per IPTV" verfügbar werde. Dies sei "ein echter Mehrwert für die Kunden von 1&1 und unsere Zuschauer".

Mehrwert sieht auch Martin Witt, Vorstandsvorsitzender der 1&1 Telecommunication SE, wenn seine Plattform künftig das "attraktive Senderangebot" von ProSiebenSat.1 bieten kann.


Autor:

Susanne Herrmann
Susanne Herrmann

schreibt als freie Autorin für W&V. Die Lieblingsthemen von @DieRedakteurin reichen von abenteuerlustigen Gründern über Medien und Super Bowl bis Streaming. Marketinggeschichten und außergewöhnliche Werbekampagnen dürfen aber nicht zu kurz kommen.