Branchen-News in Kürze :
Schweglers Mediennotizen

Vox holt kurzfristig den Henssler zurück, ein neues Rundfunkurteil fällt am 18. Juli, RTL holt einen neuen Chef für Sparwelt, Spiegel TV legt am Montag neu los, Nina Ruge sendet wieder, FFH weitet DAB+ aus.

Text: Petra Schwegler

Steffen Henssler. Der TV-Koch wird überraschend im Sommer bei 3 Sommer-Specials der Vox-Show "Grill den Profi" am Herd stehen. Erst im vergangenen Jahr hatte er die Kölner in Richtung ProSieben verlassen.
Vox verkündet am Freitag nun sein einmaliges Comeback – zusammen mit den Profiköchen Roland Trettl und Ali Güngörmüs stellt sich Henssler dem "ultimativen BBQ-Wettbewerb". Aufgezeichnet wird der Grillwettbewerb vom 19. bis 21. Juli, ausgestrahlt werden die Sendungen in den kommenden Monaten bei Vox. Unternehmensangaben.
Für die reguläre Ausgabe von "Grill den Profi" ist übrigens Schluss:

Twitter-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Twitter angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bundesverfassungsgericht. Verkündet am 18. Juli sein Urteil zum Rundfunkbeitrag. Er wird seit 2013 pro Wohnung erhoben und liegt derzeit bei 17,50 Euro im Monat. Die Einnahmen belaufen sich auf rund acht Milliarden Euro im Jahr. (Az. 1 BvR 1675/16 u.a.)
Die Kläger finden das neue System ungerecht für Privatleute, die keinen öffentlich-rechtlichen Rundfunk nutzen. Außerdem wehrt sich der Autovermieter Sixt dagegen, dass auch für Miet- und Dienstautos ein Drittel des Rundfunkbeitrags fällig wird. Via dpa.

Sparwelt. Martin Rieß wird ab 1. September neuer Geschäftsführer des RTL-Unternehmens. In seiner neuen Funktion werde er den weiteren Ausbau eines der führenden Online-Marketing Anbieters Deutschlands verantworten, heißt es. Der 46-Jährige kommt von der Awin AG, wo er als Managing Director, Deutschland Österreich und Schweiz tätig war.
Rieß folgt bei Sparwelt auf Tim Seewöster, der das Unternehmen "auf eigenen Wunsch und im besten gegenseitigen Einvernehmen verlässt, um sich ab Oktober einer neuen beruflichen Herausforderung zu stellen". Unternehmensangaben.

Spiegel TV. Sendeplatz und Verpackung sind neu, am Namen ändert sich nicht viel: Spiegel TV statt Spiegel TV Magazin heißt es vom 2. Juli an immer montags um 23.25 Uhr auf RTL. Statt 45 Minuten gibt es künftig eine 35-minütige Ausgabe. Erst vor kurzem war die Sendung aus Hamburg 30 Jahre alt geworden. Unternehmensangaben.

Nina Ruge. Die ehemalige "Leute heute"-Moderatorin zieht es wieder vor die Kamera. Beim Spartenkanal Health TV wird Ruge ab sofort immer sonntags in 21 Folgen um 13 Uhr Lebenstipps geben. Der Name des Formats: "Alles wird gut." Dieser Satz war einst Ruges Markenzeichen als Moderatorin der ZDF-Reihe. Unternehmensangaben.

FFH. Die drei Sender der Familie – Hit Radio FFH, Planet Radio und Harmony.FM – weiten ihre Verbreitung via DAB+ aus. Ab sofort und zunächst funken die Wellen über drei zusätzliche digitale Sender für Nord- und Mittelhessen. Ein weiterer Sender wird noch im Juli in Osthessen in Betrieb genommen.
Die drei Programme sind dann in ganz Hessen über Antenne im DAB+ Format zu hören. Unternehmensangaben.


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.