Liveblog :
Screenforce Days: Das bewegt die TV-Branche

Die Screenforce Days 2017 im Liveblog von W&V: Wie sich die Gattung TV inszeniert und mit welchem Programm die Sender auf vielen Screens Zuschauer und Werbekunden überzeugen wollen.

Text: Petra Schwegler

- keine Kommentare

Zwei Tage TV pur in Köln: Die Fernsehbranche lädt Entscheider aus Agenturen und Unternehmen zu den Screenforce Days.
Zwei Tage TV pur in Köln: Die Fernsehbranche lädt Entscheider aus Agenturen und Unternehmen zu den Screenforce Days.

Es ist heiß in Köln. Das liegt nicht nur am Wetter, sondern auch an  Screenforce, der Gattungsinitiative der TV-Vermarkter. Sie lädt Agenturen und werbungtreibende Unternehmen am Mittwoch und Donnerstag in die MMC Studios im Coloneum in Köln-Ossendorf – zum erstmals zweitägigen Gattungsevent, den Screenforce Days.

Top-Speaker wie Jean-Remy von Matt oder Giovanni di Lorenzo sorgen beim Kongresspart für Nachdenkliches. Doch die Hauptrolle spielt natürlich das Fernsehen, das sich zwei Tage lang mit Screenings der aktuellen TV-Highlights auf der großen Bühne im Coloneum präsentieren wird. An einem Ort, an dem das TV zuhause ist, wo große Produktionen gedreht werden.

Die Screenforce Days sind längst nicht mehr Sinnbild allein für den großen Bildschirm – 2017 gilt mehr denn je: Fernsehen wird über viele Kanäle konsumiert. Werbung geht die Entwicklung mit. Das bringt neue und starke Konkurrenz mit sich, ist aber in jedem Fall spannend. 

Ganz nah dran an den Programmhöhepunkten ist das W&V-Team vor Ort. Erstmals werden wir mit einem Liveblog direkt von den Screenforce Days berichten und das Gattungsevent damit direkt zu den Lesern, Nutzern und auch Zuschauern bringen.

ps/lip


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit