Spiegel-App jetzt mit Audiothek

Um die Audio-Angebote des Spiegel praktischer nutzbar zu machen, erhält die Spiegel-App eine Audiothek für ein optimales Hörerlebnis. Sie präsentiert alle Podcasts und die vertonten Ausgaben. Sie können direkt in der App abgespielt oder in einer Playlist zusammengestellt werden. Eine Offline-Funktion ermöglicht das Anhören unabhängig von der Netzverbindung. Audio+ ist auch über Alexa und Google Action abrufbar.

"Mit der Audiothek und den Erweiterungen unserer App erfüllen wir einen immer wieder geäußerten Wunsch von Nutzer:innen. Zugleich ist Audio+ als zusätzliches Aboangebot ein wichtiges Element unserer Vertriebsstrategie, um neue Erlösmöglichkeiten rund um neue Funktionen zu erschließen - Nutzer:innen erkennen den eigenständigen Wert von Audio-Angeboten an und sind bereit, für gut gemachte Formate zu bezahlen", sagt Stefan Ottlitz, Geschäftsführer und Leiter Produktentwicklung der Spiegel-Gruppe.

Zum Start haben alle Abonnent:innen eines bestehenden Spiegel+-Abonnements für zwölf Monate kostenlosen Zugriff auf das gesamte Angebot von Audio+. Generell kann Audio+ für monatlich 2,99 Euro zu Spiegel+ dazu gebucht werden, ohne Spiegel+ kostet es monatlich 14,99 Euro. Audio+ ist monatlich kündbar.



Lena Herrmann
Autor: Lena Herrmann

schreibt als Redakteurin für das Marketingressort der W&V unter anderem über Sportmarken und Reisethemen. Beides beschäftigt sie auch in ihrer Freizeit. Dann besteigt sie Berge, fährt mit dem Wohnmobil durch Neuseeland und Kanada, wandert durch Weinregionen oder sucht nach der perfekten Kletterlinie.