Die Ströer-Gruppe mit Hauptsitz in Köln beschäftigt nach eigenen Angaben rund 8000 Mitarbeiter an mehr als 70 Standorten. Ströer verdient sein Geld traditionell mit der Vermarktung von rund 300.000 Außenwerbeflächen wie Video-Werbesäulen oder Plakatwände in Bahnhöfen oder auf Einkaufsstraßen. Im Internet ist Ströers Aushängeschild das Portal T-Online.de, das der Werbespezialist von der Deutschen Telekom übernommen hatte

Eine umfassende Analyse zum neu aufgestellten Ströer-Reich finden Sie in der aktuellen Printausgabe des Kontakters. Abo?

W&V Online/dpa



W&V Redaktion
Autor: W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.